Dritter Platz für Sabine Schöffmann beim Weltcup-Parallelriesentorlauf in Cortina d'Ampezzo

15.12.2018

Eine tolle Rückkehr in den Snowboardweltcup ist Sabine Schöffmann vom ASKÖ ESV St. Veit/Glan gelungen. Nicht ganz ein Jahr nach ihrer schweren Sprunggelenksverletzung, die sie im vergangenen Jänner in Bansko (BUL) erlitten hatte, schaffte sie wieder den Sprung auf das Siegespodest. Nachdem sie bereits mit ihrem 15. Rang zum Auftakt in Carezza/ITA ein Ausrufezeichen gesetzt hatte, zeigte Sabine eine neuerliche Leistungssteigerung. Nach einem guten fünften Platz in der Qualifikation schaltete die Läuferin des ASKÖ ESV St. Veit/Glan am 15.12.2018 beim Weltcup-Parallelriesentorlauf in Cortina d'Ampezzo/ITA unter anderem die Carezza-Siegerin Nadya Ochner (ITA) aus und musste sich nur der späteren Siegerin Ester Ledecka (CZE) geschlagen geben. Im spannenden kleinen Finale konnte sie Gloria Kotnik (SLO) besiegen und sich als Dritte den Platz am Siegerstockerl sichern.

http://www.skiverband-kaernten.at/node/3141

http://sportreport.biz/2018/12/15/benjamin-karl-und-sabine-schoeffmann-m...

https://www.oesv.at/news/schoffmann-und-karl-fahren-auf-das-podest/

https://sport.orf.at/stories/3042380/

Sabine Schöffmann von ASKÖ ESV St. Veit/Glan in Cortina d'Ampezzo